Zu einem Runden Tisch „Wohnen“ kamen am 4. Juli 2019 Vertreter*Innen seitens des KSL-Düsseldorf mit Landespolitikern von FDP und Grünen zusammen. Die Gesprächsrunde stand ganz im Zeichen des barrrierefreien/barrierearmen Wohnens und den damit verbundenen Herausforderungen, die sich in diesem Zusammenhang in Zukunft an Land und Kommunen stellen werden.

Mit dem Ergebnis des ersten Runden Tisches „Wohnen“ zeigte sich Iris Colsman zufrieden: „Wir sind im Zuge des Austausches mit den Vertretern der Landtagsfraktionen von FDP und Grünen übereingekommen, dass es vom Grundsatz her Einigkeit in der Zielsetzung gibt, bezahlbaren barrierefreien Wohnraum unter Berücksichtigung einer möglichst zentralen Lage, Anbindung und Erreichbarkeit, zu schaffen. Wie ein gemeinsamer Weg zur Erreichung dieses Ziels aussehen wird, werden wir allerdings erst im Laufe der nächsten Zeit bei weiteren Gesprächen herausfinden müssen.“

Nach der Sommerpause soll es zu vertiefenden Gesprächen kommen. Ebenso wird es einen Austausch zu diesem Thema mit den Landtagsfraktionen von CDU und SPD geben.

Teilnehmer des Runden Tisches
Teilnehmer des Runden Tisches