Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, erläuterte die Änderungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) für erwachsene Bewohner*innen von Heimen ab dem 1. Januar 2020. Dabei ging sie unter anderem auf Träger der Sozialhilfe, besondere Wohnformen und Qualitätsprüfungen ein. Darüber hinaus stellte sie Umstellungsregelungen des LVR, beispielsweise zur Finanzierungsstruktur des stationären Wohnens und zu existenzsichernden Leistungen vor. Verschiedene Fragen (zur Überleitung der Rentenzahlungen oder zu Leistungen für die Pflege) begleiteten den kurzweiligen Dialog.

Im Anschluss referierte Tobias Fischer, Rechtsassessor des KSL Düsseldorf, über das Angehörigen-Entlastungsgesetz. Dabei wird eine Vielzahl von bestehenden Gesetzen geändert. Fischer gab eine Übersicht über die Änderungen und ging unter anderem auf die Grundsicherung im Eingangsverfahren einer Werkstatt für behinderte Menschen, die Übergangsregelung zur Leistungstrennung, die Entfristung der EUTBs und das Budget für Ausbildung ein.

Eine rege Diskussion begleitete das Treffen. Das KSL Düsseldorf wird auch in Zukunft den Austausch fördern und plant weitere Treffen.

 

EUTB Austauschforum
EUTB Austauschforum