Am 24. Oktober 2019 waren die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) NRW in Baden-Württemberg zu Gast. Im Rahmen der Veranstaltung "10 Jahre UN-BRK: Das Versprechen - Hat sich's Warten gelohnt?" an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg stellten Vertreterinnen und Vertreter aller KSL Struktur, Aufgaben, Zielfelder und Wirkung der Kompetenzzentren vor:

  •     Karoline Riegel (KSL MSI) - Lösungen Entwickeln
  •     Andreas Tintrup (KSL Arnsberg) - Menschen stärken
  •     Stephan Wieners (KSL Detmold) - Partizipation ermöglichen
  •     Jörg Rodeike (KSL Düsseldorf) - Strukturen vernetzen
  •     Christoph Tacken (KSL Köln) - Rechte sichern
  •     Anke Schwarze (KSL Münster) - Bewusstsein schaffen

Im Anschluss stellten sich die KSLer zusammen mit Theresia Degener zahlreichen Nachfragen und Diskussionsbeiträgen des Fachpublikums.

Weitere Höhepunkte der sehr gelungenen Veranstaltung waren ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Theresia Degener (EvH Bochum/RWL) zu 10 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention und die Vergabe der "Dankes-Skulptur" an die Enthinderungsbeauftragten der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg durch Dr. Faraj Remmo (Bielefeld).

KSL in Ludwigsburg
KSL in Ludwigsburg