Das KSL Düsseldorf lud am 18. Juni zum EUTB-Austauschforum ein. Viele Interessenten nahmen an der Veranstaltung per Live-Stream teil.

Thematischer Schwerpunkt war die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und die Bedeutung der neuen Betrachtungsweise für das Bedarfsermittlungsinstrument für NRW (BEI_NRW).

Für das Austauschforum konnte die Sozialpädagogin und Mediatorin Irene Börstler gewonnen werden. Sie führte in die Grundlagen der ICF ein, erläuterte die Aufgabe der Eingliederungshilfe und thematisierte den Begriff der Behinderung im Sinne der ICF. Die Referentin hob insbesondere die Haltungs- und Werteebene hervor: Menschen, um die es geht, werden einbezogen und beteiligt. Dabei sind persönliche Ziele des Klienten zu respektieren. Im weiteren Verlauf ging Irene Börstler u.a. näher auf Struktur, Begrifflichkeit und Komponenten der ICF ein.

In der anschließenden Workshop-Phase bearbeiteten die Teilnehmer*innen Fallbeispiele und tauschten sich über die Ergebnisse im Plenum aus. 

Um einer größeren Anzahl von EUTB-Mitarbeiter*innen die Möglichkeit zu geben, am Austauschforum teilzunehmen, wurde die Veranstaltung live gestreamt. Viele Online-Teilnehmer*innen nutzten den parallel laufenden Live-Chat um sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Da der Stream sehr gut angenommen wurde, planen wir auch zukünftige Veranstaltungen live zu streamen. 
 

Auf dem Bild ist die Referentin Irene Börstler, Gebärdensprachdolmetscher*innen und einige Teilnehmer*innen zu sehen. Rechts ist ein Ausschnitt des Live-Streams zu sehen.
Auf dem Bild ist die Referentin Irene Börstler, Gebärdensprachdolmetscher*innen und einige Teilnehmer*innen zu sehen. Rechts ist ein Ausschnitt des Live-Streams zu sehen.