Das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) Düsseldorf hat inklusive Festival KulturTandem am 23. Oktober 2020 im Club Heiligenhaus mit einer Lesung von Olaf Reitz und Axel Brauns eröffnet. 

Olaf Reitz, Schauspieler, Sprecher und Theatermacher aus Wuppertal, gab das Märchen „Hans im Glück“ zum Besten. Mit wortgewandter Stimme, Humor und Ausdruckskraft begeisterte er das Publikum. Corona-bedingt durfte nur eine kleine kulturinteressierte Gruppe, zu der unter anderem Thomas Langmesser, Dezernent für Jugend, Soziales und Kultur der Stadt Heiligenhaus gehörte, in den Club.

Axel Brauns, Autor und Filmemacher, las anschließend aus seiner Biografie „Buntschatten und Fledermäuse: Leben in einer anderen Welt“. Der Autist beschreibt in seinem Werk seine Kindheit. Menschen, die ihm etwas bedeuteten, nannte er „Buntschatten“. Sie verhielten sich ruhiger und gaben ihm die Chance, Kontakt aufzunehmen. Andere blieben ihm fremd und waren „Fledermäuse“. Sie flatterten wild herum, in ihrer Gegenwart fühlte er sich nicht wohl. 

Im anschließenden Gespräch mit dem Publikum gab er tiefe Einblicke in seine eigene Welt: Brauns, vor 57 Jahren in Hamburg geboren, erlebte eine herausfordernde Schulzeit. Bei seiner Einschulung befand er sich nach eigenen Aussagen auf Sonderschulniveau und hat dreizehn Jahre später das Abitur mit einem Einser-Schnitt bestanden. Ein Jura-Studium hat er abgebrochen, anschließend eine Ausbildung zum Steuerfachgehilfen absolviert. Brauns findet den Umgang mit anderen Menschen und den Aufbau von Beziehungen schwierig. Denn ein Autist nimmt Menschen nicht als Menschen wahr, sondern als Dinge, betont Brauns. Als Kind habe er kaum gesprochen, im Laufe der Zeit aber eine enorme Sprachkraft entwickelt und mit ganz eigenen Methoden sein Ziel erreicht, als Schriftsteller, in die Öffentlichkeit zu gelangen. Seit 2002 ist Brauns, der heute in Leipzig lebt, hauptberuflich als Schriftsteller unterwegs.

Der anfangs rezitierte „Hans im Glück“ besitzt nach Ansicht von Axel Brauns viele autistische Züge und ist daher vielleicht auch ein Buntschatten?

Weitere Termine des KulturTandems:

Ausstellung: Ansichten
Vernissage: 06.11.2020, ab 16.30 Uhr, Arbeiterwohlfahrt e.V., Ortsverein Haan
Öffnungszeiten 06.11. – 30.11.2020: Mo + Di: 10 – 13 Uhr, Mi: 14 – 16 Uhr, Fr: 10 – 14 Uhr, 1. Advent, 29.11.2020: 11 – 14 Uhr

Konzert: DifFriends, Matthias Goebel und Philipp van Endert 
07.11.2020, 19.30 Uhr, Stadthalle Ratingen

Tanz-Theater: Der Blaue Reiter – wild, frei, gegen den Wind
14.11.2020, 19.30 Uhr, Historisches Bürgerhaus Velbert-Langenberg

Kabarett: 2 Männer, 2 Hände, 1 Tandem
20.11.2020, 20.15 Uhr, Alldiekunst Velbert-Langenberg
(Corona-bedingt findet das Kabarett nicht wie ursprünglich geplant in der Kathedrale Wülfrath, sondern bei Alldiekunst in Velbert-Langenberg statt). 

Das Festival findet unter Einhaltung aller Hygienevorgaben und Abstandsregelungen statt. Sollte es Änderungen geben, werden diese online bekanntgegeben: www.ksl-duesseldorf.de/kulturtandem
 

Das Bild zeigt Axel Brauns (rechts auf der Bühne), Olaf Reitz (links auf der Bühne), Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf (rechts im Bild), zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen (links im Bild) und einige Zuschauer*innen.
Das Bild zeigt Axel Brauns (rechts auf der Bühne), Olaf Reitz (links auf der Bühne), Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf (rechts im Bild), zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen (links im Bild) und einige Zuschauer*innen.