Panflötistin Hannah Schlubeck und die Band Wildes Holz gestalteten den fünften Abend des KulturTandem im Ebertbad Oberhausen. 

Hannah Schlubeck – eine der führenden Panflötistinnen weltweit – präsentierte gemeinsam mit Pianist Thorsten Schäffer verschiedene Werke der klassischen Musik. Mit dem sphärischen Klang ihres besonderen Instrumentes erzeugte sie eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Die Band „Wildes Holz“ gab einige Stücke ihres Programms „Alle Jahre wilder“ zum Besten – eine Mischung aus klassischen Weihnachtsliedern und eigenen Kompositionen. Mit Tobias Reisige an der Blockflöte, Markus Conrads am Kontrabass und Johannes Behr an der Gitarre zeigten sie ihre Vielfältigkeit und ihr kraftvolles Spiel – gepaart mit Improvisationstalent und Humor. 

von links nach rechts: Hannah Schlubeck, die Band Wildes Holz, Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, Helmut Sanftenschneider und eine Gebärdensprachdolmetscherin

Bei einem anschließenden Gespräch mit Moderator Helmut Sanftenschneider und Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, gaben die Künstler*innen Einblicke, wie sie zu ihrer Leidenschaft gekommen sind. Ein gemeinsames Konzert – das spontan arrangiert wurde – rundete das KulturTandem 2021 ab. 

von links nach rechts: Pianist Thorsten Schäffer am Flügel, Hannah Schlubeck, die Band Wildes Holz

Die Veranstaltungsreihe "KulturTandem" wird im kommenden Jahr fortgesetzt.  

Hannah Schlubeck (links), die Band Wildes Holz (rechts)
Hannah Schlubeck (links), die Band Wildes Holz (rechts)