PB Persönliches Budget Mehr als Geld

Das Persönliche Budget ermöglicht Menschen mit Behinderungen, ihre Hilfebedarfe individuell zu planen und zu organisieren.

Das KSL Düsseldorf engagiert sich dafür, mehr Menschen mit Behinderung die Vorteile eines Persönlichen Budgets bekannt zu machen. Wir unterstützen sie dabei, die Chancen eines Budgets zu sehen, wenn es ihnen mehr Selbstbestimmung und Lebensqualität ermöglicht. Bei Bedarf geben wir Hilfestellungen bei der Beantragung entsprechender Sozialleistungen. Darüber hinaus unterstützen wir bei der Suche nach Expert*innen für die genauere Ausgestaltung des Persönlichen Budgets.

Praxisdialoge

Wir bieten zusammen mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) und der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Persönliches Budget NRW Praxisdialoge im Regierungsbezirk Düsseldorf an. Ziel der Praxisdialoge ist es, mit Kostenträgern, Teilhabeberatungsstellen und insbesondere auch mit den leistungsberechtigten Menschen ins Gespräch zu kommen und voneinander zu lernen. 

Wanderausstellung 

Wir bieten Verbänden, Vereinen, Beratungsstellen und anderen Institutionen eine Wanderausstellung zum Persönlichen Budget an. Die Wanderausstellung präsentiert den Besucher*innen fachliche Informationen zum Persönlichen Budget. Menschen, die das Budget nutzen, erzählen von ihren Erfahrungen. Zudem berichten Mitarbeiter*innen der Landschaftsverbände von Nordrhein-Westfalen und einer unabhängigen Beratungsstelle von ihrer Arbeit und empfehlen das Persönliche Budget als ein wichtiges Instrument für ein selbstbestimmtes Leben. Die Ausstellung kann kostenfrei gebucht werden. Sie wird auf acht doppelseitigen, platzsparenden Roll-Ups präsentiert und ist leicht aufzubauen.

Inhouse-Schulungen 

Für EUTBs, KoKoBes, Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und ähnliche Organisationen bieten wir Inhouse-Schulungen zum Persönlichen Budget an. Tobias Fischer, Jurist beim KSL Düsseldorf, erläutert zahlreiche Aspekte rund um das Persönliche Budget: Was ist das Persönliche Budget? Für was kann ich es einsetzen? Welchen Rechtsanspruch habe ich auf das Budget? Wie beantrage ich es? Wann macht ein Persönliches Budget Sinn und wann nicht? Neben theoretischem Input kann auch ein Interview mit eine*r Budgetnehmer*in Bestandteil des Seminars sein. Individuelle Fragen und der gegenseitige Austausch runden das Seminar ab. Schwerpunkte, Umfang, Termine und Ort (Online- oder Präsenzveranstaltung) werden individuell abgesprochen. Die Inhouse-Schulungen sind kostenfrei. 

Broschüre KSL-Konkret #1

KSL-Konkret #1 bietet in kompakter Form einen Überblick über das Persönliche Budget. Die Broschüre enthält sowohl gesetzliche Grundlagen als auch praktische Tipps zur Antragstellung und wendet sich an alle, die mehr über das Persönliche Budget erfahren möchten. Die Broschüre ist auch in Leichter Sprache erhältlich. Sie kann kostenfrei bestellt werden und steht zudem als Download bereit. 
Weitere Informationen zur Bestellung und zum Download: https://ksl-duesseldorf.de/de/service/1339/ksl-konkret-1-das-persoenlic…

Weitere Informationen zum Persönlichen Budget gibt es auf der Webseite der KSL NRW: www.ksl-nrw.de/de/persoenliches-budget

 

Ansprechpartner