"Tempo machen für Inklusion - barrierefrei zum Ziel" hieß es am Samstag, den 7. Mai 2022 in Heiligenhaus rund um das Hotel Neues Pastorat. Anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung lud Pro Mobil e.V. (ein Träger des KSL Düsseldorf) zu einem bunten Tag ein. 

Schirmherrin der Veranstaltung war Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales. Sie diskutierte mit der Richterin Nancy Poser, den Inklusionsaktivisten Raul Krauthausen und Constantin Grosch und mit Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil über aktuelle Herausforderungen. 

Das KSL Düsseldorf zeigte eine Ausstellung zum Persönlichen Budget und informierte im Quartiersraum über das Teilhaberecht, psychologische Beratung für Menschen mit anderen Lernmöglichkeiten und inklusive Kultur. 

Für künstlerische Unterhaltung sorgten die inklusive Soul-Band "Collective One", die Theatergruppe "Hieriswaslos" und Comedian und Schauspieler Tan Caglar. 

von links nach rechts: Roll-Up des KSL Düsseldorf, Comedian und Schauspieler Tan Caglar, Aktivist Raul Krauthausen, Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil e.V., Aktivist Constantin Grosch
von links nach rechts: Roll-Up des KSL Düsseldorf, Comedian und Schauspieler Tan Caglar, Aktivist Raul Krauthausen, Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil e.V., Aktivist Constantin Grosch
drei Roll-Ups der Ausstellung zum Persönlichen Budget
drei Roll-Ups der Ausstellung zum Persönlichen Budget
mehrere Roll-Ups der Ausstellung zum Persönlichen Budget
mehrere Roll-Ups der Ausstellung zum Persönlichen Budget
Mehrere Ausgaben der Broschüre KSL Konkret auf einem Tisch
Mehrere Ausgaben der Broschüre KSL Konkret auf einem Tisch
Tobias Fischer, Jurist des KSL Düsseldorf, hält einen Vortrag zum Bundesteilhabegesetz
Tobias Fischer, Jurist des KSL Düsseldorf, hält einen Vortrag zum Bundesteilhabegesetz
Ellen Dieball, Mitarbeiterin des KSL Düsseldorf, spricht zum Thema Psychologische Beratung für Menschen mit anderen Lernmöglichkeiten
Ellen Dieball, Mitarbeiterin des KSL Düsseldorf, spricht zum Thema Psychologische Beratung für Menschen mit anderen Lernmöglichkeiten
Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, stellt das inklusive Festival "KulturTandem" vor
Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, stellt das inklusive Festival "KulturTandem" vor
von links nach rechts: Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil, Aktivist Raul Krauthausen, Aktivist Constantin Grosch, Richterin Nancy Poser und Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales
von links nach rechts: Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil, Aktivist Raul Krauthausen, Aktivist Constantin Grosch, Richterin Nancy Poser und Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales
Die Band "Collective One"
Die Band "Collective One"
Zwei Schauspieler der Gruppe "Hieriswaslos" mit Plakaten: "Anders ist normal", "Freiheit für alle"
Zwei Schauspieler der Gruppe "Hieriswaslos" mit Plakaten: "Anders ist normal", "Freiheit für alle"
links: Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, rechts: Tan Caglar, Comedian und Schauspieler
links: Iris Colsman, Leiterin des KSL Düsseldorf, rechts: Tan Caglar, Comedian und Schauspieler